3. Theologischer Studientag 2022

Thema: »Wohin mit dem Heiligen Geist?«

Datum:  Samstag 12.03.2022
Beginn:  10.00 Uhr (vor Ort im Bürgerhaus Erzhausen oder per Livestream)

Geht das? Durchgeplanter Gottesdienst und zugleich Freiheit für den Heiligen Geist? Droht die Pfingstbewegung zu verflachen? Wie ist Geisteswirken und Gottesdienst von der Schrift her zu verstehen? In den letzten Jahren hat sich in Teilen des pentecostalen Lagers ein neuer Gottesdienstansatz durchgesetzt: der „attraktionale“ oder der „öffentliche“ Gottesdienst. Pfingstler gehen für gewöhnlich davon aus, dass die Erfahrung des Übernatürlichen im Gottesdienstdadurch ausgelöste Fremdheitsgefühle bei Gästenübertrifft. Das geschieht auch tatsächlich immer wieder, insgesamt aber sind die Ergebnisse in der westlichen Welt mager. Nicht zuletzt deswegen setzen in den letzten Jahren immer mehr Pfingstgemeinden auf ein Gottesdienstmodell, das von guter Planung, Exzellenz und Willkommenskultur geprägt ist. Wo aber ist hier Raum für ungeplante Wirkungen des Heiligen Geistes? Entfernen wir uns am Ende von unseren eigenen Wurzeln?

Der Studientag stellt sich der Frage, wie Sensibilität für die Zielgruppe mit Sensibilität für den Heiligen Geist in Einklang gebracht werden kann – theologisch-systematisch, historisch und praktisch. Ein erfahrungsorientiertes Anwendungsmodul mit Altpräses Ingolf Ellßel rundet den Tag ab.

Referenten: Dr. Bernhard Olpen, Matthias C. Wolff, Christian Knorr
Gäste am Nachmittag: Johannes Schneider, Daniel Dallmann, Andreas Sommer, Katharina Helbig, Ingolf Ellßel, Konstantin Kruse

Referenten

Dr. Bernhard Olpen

Matthias C. Wolff, M.A.

Christian Knorr, M.A.

Anmeldung

Datum:  Samstag 12.03.2022
Beginn:
  10.00 Uhr (vor Ort oder per Livestream)
Adresse: Bürgerhaus Erzhausen - Rodenseestr. 5, 64390 Erzhausen

Der Betrag von 25 EUR pro Person ist inkl. dem Tagungsband "Theologie heute".